top of page

Firmengründung Dubai

Dubai ist ein beliebtes Ziel für Unternehmen, die ihre Geschäfte in den Nahen Osten erweitern möchten oder steuerliche Vorteile im internationalen Wettbewerb nutzen wollen. Die strategische Lage der Region, eine hochmoderne Infrastruktur und die unternehmerfreundliche Umgebung haben Dubai zu einem Handels- und Wirtschaftszentrum in der Region gemacht. Wenn es um die Gründung eines Unternehmens in Dubai geht, gibt es mehrere Möglichkeiten für Unternehmer, jede mit ihren eigenen Vorteilen und Anforderungen.


Eine der beliebtesten Optionen für die Unternehmensgründung in Dubai ist die Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (LLC, entspricht der GmbH). LLCs gelten als Standardunternehmensstruktur im Emirat und eignen sich für kleine und mittelständische Unternehmen. Der Prozess der Gründung einer LLC beinhaltet die Auswahl eines Handelsnamens, die Beschaffung der erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen und die Anmeldung des Unternehmens beim Department of Economic Development.


Eine weitere Option für die Unternehmensgründung in Dubai ist die Errichtung einer Zweigniederlassung oder eines Repräsentanzbüros eines ausländischen Unternehmens. Zweigniederlassungen werden vollständig von der Muttergesellschaft besessen und dürfen in Dubai geschäftliche Aktivitäten ausführen, während Repräsentanzbüros auf die Durchführung von Marktforschung und die Förderung der Produkte oder Dienstleistungen der Muttergesellschaft beschränkt sind. Die Errichtung einer Zweigniederlassung oder eines Repräsentanzbüros erfordert die Zustimmung des Dubai Economic Department und des Ministeriums für Wirtschaft.


Eine weitere Gesellschaftsform ist die Mainland Company in Dubai und bezieht sich auf ein Unternehmen, das am Festland des Emirats registriert und betrieben wird, im Gegensatz zu einem Freihandelszone-Unternehmen, das innerhalb einer bestimmten Freihandelszone betrieben wird. Mainland-Unternehmen in Dubai werden beim Department of Economic Development (DED) registriert und unterliegen den Gesetzen und Regelungen des Emirats.


Mainland-Unternehmen haben Zugang zum gesamten lokalen Markt und können mit anderen Unternehmen und Einzelpersonen in den VAE und der GCC-Region, einschließlich Regierungseinrichtungen, Handel treiben und Geschäfte tätigen. Seit 2021 haben sich die Gesetze in den VAE vereinfacht, was die Möglichkeit schafft das eine Vielzahl an Mainland Aktivitäten auch ohne Lokalen Sponsor betrieben werden dürfen.

Mainland-Unternehmen eignen sich für Unternehmen, die eine langfristige Präsenz in den VAE etablieren und den lokalen Markt nutzen möchten und haben den Vorteil, Geschäfte mit Regierungseinrichtungen und anderen lokalen Unternehmen tätigen zu können.


Die Gründung eines Unternehmens in einer Freihandelszone ist ebenfalls eine beliebte Option in Dubai. Unternehmen können in einem bestimmten Bereich mit spezifischen Regelungen, Steuer -und Zollvorteilen tätig werden. Freihandelszonen sind darauf ausgerichtet, ausländische Investitionen anzuziehen und eine Vielzahl von Geschäftsaktivitäten anzubieten.


Zusammengefasst bietet die Gründung eines Unternehmens in Dubai viele Möglichkeiten für Unternehmen jeder Grösse und Art. Egal, ob Sie sich entscheiden, eine LLC, eine Zweigniederlassung oder eine Repräsentant zu gründen oder ein Unternehmen in einer Freihandelszone, es ist wichtig, mit erfahrenen Fachleuten zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass Sie alle erforderlichen Regelungen und Verfahren einhalten.



0 Kommentare
bottom of page